Wohin dich „lieb-und-nett-sein“ führt

Wohin dich „lieb-und-nett-sein“ führt

Lieb-und-nett-sein ist bei manchen Menschen weniger ausgeprägt, bei anderen mehr. Bei mir mehr. Deshalb analysiere ich gut und gerne die Charaktere, bevor oder während ich mir einen Film anschaue. Was für einem MBTI-Typ oder welcher Lebenszahl (Numerologie) die Darsteller angehören. Warum? Zum einen, um meine Mitmenschen besser zu verstehen. Zum anderen habe ich manchmal Glück und entdecke eine Person mit der selben Lebenszahl

Wie du ein NEIN für dich nutzen kannst

Wie du ein NEIN für dich nutzen kannst

Manchmal läuft das Leben nicht nach unseren eigenen Vorstellungen. Nicht so, wie wir uns das gedacht haben. Nicht so, wie wir das gerne hätte. Wir sind enttäuscht. Hilflos. Verstehen nicht was das soll. Sind ratlos. Sauer. Wütend. Wir zweifeln an uns selbst. Es schmerzt. Doch vielleicht liegt genau darin auch die Chance, dass etwas viel, viel Besseres zu uns kommen

Angst vor der eigenen Unabhängigkeit

Angst vor der eigenen Unabhängigkeit

Meine Freiheit stand kurz bevor. Wie es der Zufall wollte, hatte ich eine Kündigung bekommen – ich war happy, den mein Traum der Selbstständigkeit näherte sich Tag für Tag. Ich war ja schonmal selbstständig, aber eigentlich auch nicht. Doch Tag für Tag überkam mich auch gleichzeitig die Angst. Angst vor dem Versagen, Existenzangst, Angst, ob ich „das Richtige“ tat und schon gefunden

Glaubenssatz

Glaubenssatz

Gestern ist mir ein krasser Glaubenssatz von mir selbst aufgefallen: „Du musst dich anstrengen! Das reicht nicht“ – den mein innerer Kritiker, mein Ego mir zugerufen hat. Und dann wurde es mal wieder ernst, angespannt, erzwungen. Den Glaubenssatz habe ich transformiert in: „Du bist genug“. Weil das wohl die Wahrheit ist – wir alle sind genug. Und er ist so wundervoll, weil es genau das Gegenteil ist von

Du bist genug

Du bist genug

Seit einiger Zeit verzichte ich bewusst auf Facebook und Instagram. Facebook habe ich zuerst verlassen. Und Instagram nutzte ich eine Weile nur sporadisch. Als ich Instagram nutzte, beobachtete ich mich selbst und analysierte die Beiträge, die zu sehen waren oder nach was ich genau suchte. Meistens waren es dann irgendwelche Personen, mit denen ich mich verglich. Neulich hatte ich mich