Employer Branding

Ausgangslage
Anton Geiselhart ist ein Familienunternehmen, das vor über 80 Jahren gegründet wurde und heute durch Roman Geiselhart in dritter Generation geführt wird. Die rund 120 Mitarbeiter sind in verschiedene Gewerke unterteilt und werden von je einem Meister als Unternehmer im Unternehmen geführt.

Projektzielsetzung
– Roter Faden
– Auflösen Parallelwelten
– Gesicht der Marke

Herangehensweise/Methodik
– Gemeinsamer Kick-Off in Form von Identitäts- und Strategie-Workshop
– Klärung & Definition von Zielen und Wünschen
– Persönliche Gespräche mit Mitarbeitern, Teams und Kunden
– Begleitung der Meister im Alltag
– Definition der Identität, Stärken und des Alleinstellungsmerkmals
– Schatzsuche: Welche Schätze gibt es? (wie z.B. Museum, Gebäude usw.)
– Potenzialentwicklung
– Definition Positionierung & Zielgruppe
– Definition und Ausarbeitung einer ganzheitlichen Markenstrategie
– Erstellung Fahrplan zur Umsetzung sowie Handlungsempfehlungen
– Schritt für Schritt Umsetzung der Maßnahmen, Ziele und Wünsche
– Gemeinsame Events, um Teams zu verbinden

Rolle im Projekt
Brückenbauer, Menschen verbinden, Impulsgeber

Aufgabe
Die Aufgabe ist das Auflösen der Parallelwelten, also dem Abteilungsdenken, ein einheitliches Gesicht der Marke sowie einen roten Faden zu schaffen.

Lösung
Employer Branding

Die Umfragen bei Mitarbeitern und Kunden hat ergeben, dass das rote Quadrat „Maler & mehr“, ebenso das schöne, historische Backsteingebäude „In Arbach“ bekannt ist, also baute ich darauf auf.

Nach dem gemeinsamen Kick-Off und den Umfragen wurde ein roter Faden in Form einer ganzheitlichen Markenstrategie auf Basis der gemeinsamen Werte erarbeitet, die Stück für Stück umgesetzt werden. Angestoßen wurden außerdem eine Wissenswerkstatt, um den Generationenwechsel zu meistern und die Parallelwelten aufzulösen. Eine Beratungswelt, um die Kundenbeziehungen zu stärken und das Gebäude mehr zu nutzen. Sowie das grundsätzliche Hinterfragen bisheriger Strukturen und Nutzung der Räume, um ebenfalls die Parallelwelten aufzulösen, damit das Unternehmen gestärkt in die Zukunft gehen kann.

Start der Zusammenarbeit
2017

Roman Geiselhart, Geschäftsführung Anton Geiselhart GmbH & Co. KG

Projektergebnisse
„Frau Fabri ist mit Ihrem Vater auf dem Wochenmarkt groß geworden.Sie hat das „echte“ Verkaufen von der Picke auf und im realen Leben gelernt und das spürt man in Ihrer ganzen Art und Weise.“ – Roman Geiselhart, Geschäftsführung Anton Geiselhart GmbH & Co. KG

„Außerdem schätzen wir ihre junge, frische Art. Das tut unserem „verstaubten“ Laden gut!“ – Stefan Hüttl, Kaufmännischer Leiter Anton Geiselhart GmbH & Co. KG

Kunde: Anton Geiselhart GmbH & Co. KG www.anton-geiselhart.de