Die Jungen vernetzen sich

21.01.2017 // MARIO BEISSWENGER

Das Forum für junge Unternehmen im Steinlachtal lässt sich gut an, finden zwei Organisatorinnen. 

„Wer übernimmt mal Mössingen?“ Diese Frage stellt sich Sandra Fabri gelegentlich. Der Chefin der Mössinger Agentur Drachenschiff geht es um Betriebsübernahmen und etwas weiter gefasst, um junge unternehmerisch tätige Menschen in der Stadt und im Steinlachtal. Im Herbst gründete sie mit der Mössinger Fotografin Corinna Spitzbarth und Claudius Mähler, Wirtschaftsförderer der Stadt, das Jungunternehmer-Forum.

Im Januar gab es das erste Treffen in der Metzgerei Grießhaber in Öschingen. “Das war eine sehr nette Gruppe”, fand Spitzbarth, “after-work-mäßig” die Stimmung und Kontakte gab es unter den rund zehn, die dabei waren. Damit ist für Fabri das erste Ziel des Forums erreicht “Die Leute sollen vor allem miteinander sprechen.”

Es gebe gerade unter jungen Unternehmern wenig informelle Kontakte, um die Fragen zu klären, die einen Unternehmer umtreiben. Es gehe um Mitarbeitergewinnung, Suche nach Azubis oder um den Tipp, dass es da eine Firma gibt, die ohnehin schon eine Kurierfahrt zum Flughafen organisiert, der man sich anschließen kann.

“Mir gab es bisher zu wenig von dieser Art Austausch”, sagt Fabri. Sie selbst ist bisher zu einer ähnlichen Runde nach Esslingen gefahren. Besser wäre, wenn sich sowas vor Ort etablieren kann. Auf rund 30 Personen schätzt sie das Potenzial. Bisher seinen vor allem Mössinger dabei, andere Steinlachtäler aber hoch willkommen.

Über Betriebsbesichtigungen will sie auch das Wissen der erfahrenen Unternehmer erschließen – und ein Besuch in der Mössinger Paintball-Anlage soll den Kontakt weiter fördern.

Kontakt zum Jungunternehmerforum (JUFO) Mössingen: https://www.moessingen.de/jufo

Quelle: https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Die-Jungen-vernetzen-sich-318025.html
Bildquelle: Stadt Mössingen